Karl Kandolf

1978-1980

Kommissär Karl Kandolf 1978 – 1980
geboren am 25. August 1925 als Sohn des Josef Kandolf, Kaufmann in Tamsweg und seiner Frau Marianne, geb. Scharfetter

verheiratet seit dem 25. August 1955 mit Olga in Tamsweg

Beruf: Kaufmann
Kinder: Karl, Max, Christian, Doris

1978

Bemerken möchte ich noch, dass ich aus der Familie Kandolf bereits der dritte Kommissär bin. Leider wollte es der Herrgott nicht, dass mein Vater Josef Kandolf, geb. 12.8.1894, sowie mein Bruder Josef Kandolf, geb. 27.12.1919, beide Altkommissäre, den 1.1.1978 noch erleben konnten.
Nach dem Kirchgang hatte ich die große Ehre, unseren Landeshauptmann, Herrn Dr. Haslauer, zu begrüßen, welcher auch am Kirchgang teilnahm. Da er in Zeitnot war, überreichte ich ihm noch vor dem Bruderschaftsmahl das kleine Hufeisen und das Bruderschaftsprotokoll. Altlandeshauptmann DDr. Hans Lechner machte bis zum Maschgeratag mit.

1979

Die Auflage wurde nach Absprache mit den Altkommissären von S 60;- auf S 80;- erhöht. Der Junggesellenpräses Karl Maier jun. wurde auf weitere drei Jahre gewählt.

1980

Aus gesundheitlichen Gründen legten der Lader Hermann Sampl und Fahnenträger Sepp Neumann ihr Amt zurück. Zum neuen Lader wurde Franz Widmayer und zum Fahnenträger Otto Rainer gewählt.

Menü